Die Troerinnen

RESIDENZTHEATER
12.10.2017
20:00 Uhr
Oktober
17.10.17
20:00 Uhr
Troja liegt in Trümmern. Wie Aleppo. Durch die Ruinen ziehen die Sieger und verteilen die Beute. Hekuba soll Odysseus, dem tückischen Trickser, als Sklavin dienen. Ihre Tochter Kassandra will Agamemnon haben. Und Helena, die das blutige Schlachten durch ihre schönen Augen für Paris ausgelöst hatte, muss natürlich zurück zu ihrem Ehegatten Menelaos. Es ist ein schreckliches Ende, das die Troerinnen erwartet. Euripides hatte schon die Grenzen zwischen Opfern und Tätern verwischt, Jean-Paul Satre hat das Durcheinander viele Jahre später noch einmal zugespitzt. Die Götter – allen voran Joachim Nimtz, der allseits geschätzte München-Rückkehrer als Poseidon – haben ihre Schutzwirkung verloren. Und sie verfluchen die Menschen – und ihre selbstzerstörerischen Kriege. Starker Tobak, den Regisseurin Tina Lanik entflammt.

Veranstaltungsort

RESIDENZTHEATER

Max-Joseph-Platz 1
80539 München
089 218 519 40
Quelle: in münchen